Preise in Rom

Im Bereich Lebensmittel sind die Preise in Rom etwas niedriger, vor allem bekommt man die typisch italienischen Lebensmittel wie Café, Käse, Olivenöl, Meersalz, Wurst, Fisch usw. im Gegensatz zu deutschen Supermärkten wesentlich günstiger. Es lohnt sich den heimischen Kühlschrank mit leckeren italienischen Produkten zu füllen. In Sachen Designer-Kleidung haben Sie die Möglichkeit das eine oder andere Schnäppchen in den Boutiquen zu machen, Gleiches würde in Deutschland wesentlich teurer verkauft.

Dennoch weiss Rom natürlich am Tourismus zu verdienen. Erst kürzlich (Januar 2011) wurde eine Touristensteuer eingeführt, die die Stadtkasse füllen soll und insbesondere die Erhöhung der Eintrittspreise zu den Sehenswürdigkeiten und Museen betrifft. Ausserdem locken im Stadtzentrum überall Touristenfallen, angefangen bei den Cafés an irgendeiner hübschen Piazza, die mit Korbsesseln zum Verweilen einladen. Dort zahlen Sie locker das Dreifache für einen Café, trinken Sie diesen wie in Italien üblich an der Bar, dann zahlen Sie auch den eigentlichen Preis von ca. € 0,70. Diese Preisüberhöhungen gelten auch für Restaurants in den Touristengebieten. Gute und günstige Lokale finden Sie im Stadtteil Trastevere, wo auch die Einheimischen essen gehen.