Kinder

Die Italiener sind sehr Kinderlieb; so stehen die bambinis an erster Stelle. Die Touristenbüros bieten spezielle Stadtführungen für Kinder an, bei denen sie die Spuren Ceasars oder Asterix´ in Rom erkunden können. Das "Explora – Il Museo dei Bambini di Roma" ist Italiens einziges Kindermuseum und befindet sich in der Via Flaminia. Im Park Villa Borghese können sich Kinder beim Fahrradfahren, Ponyreiten, Ruderbootfahren austoben. Ein Kinderkino (Cinema dei Piccoli) dort zeigt verschiedene Zeichentrickfilme. Aber auch der Botanische Garten (Orto Botanico di Roma) ist ein interessante Gelegenheit für Heranwachsende exotische Pflanzen kennenzulernen. Der Stadtpark Villa Doria Pamphilj bietet interessante Einblicke in die Römische Geschichte. Nicht zuletzt dürfte Rom Kindern deshalb sehr gut gefallen, weil sie hier ihre typischen Leibspeisen Pizza, Nudeln und Eiscréme in Hülle und Fülle geniessen können. Und sollte es den Kleinen mal nicht so gut gehen, dann finden sie ein gut renommiertes Kinderkrankenhaus (Hospital Bambino Gesù) an der Piazza Sant´ Onofrio.