Campo dei Fiori

File 683Der Campo dei Fiori (=Blumenfeld) liegt im Stadtviertel Parione und damit mitten im historischen Zentrum Roms. Wie der Name schon andeutet, findet auf dem Campo dei Fiori täglich (ausser Sonntags) ein grosser Markt statt, auf dem nicht nur reichlich Blumen, sondern auch viel frisches Obst und Gemüse örtlicher Bauern angeboten werden. Neben den Besuchern der Stadt lieben auch die Römer selbst ihren Markt und seine rege Atmosphäre.

Als einer der wenigen Plätze Roms ist der Campo dei Fiori nicht mit einem berühmten historischen Bau in Verbindung gesetzt. Sein Name geht ursprünglich auf das Mittelalter zurück. Vor der Errichtung eines Pferdemarktes in jener Zeit wuchsen und gedeihten hier Felder mit vielen Blumen.

File 770

Heute ziert eine Statue des italienischen Dichters und Philosophen Giordano Bruno die Mitte des Platzes, die an den Campo dei Fiori als damals allgemein bekannten Hinrichtungsort der Inquisitionsbehörde erinnert. Der humanistisch gesinnte Giordano Bruno wurde der Magie und Ketzerei beschuldigt, seine Schriften verboten und öffentlich verbrannt. Im Jahre 1600 wurde er schliesslich zum Tode auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Entstanden ist das Denkmal erst viel später durch den Bildhauer und Freimaurer Ettore Ferrari, der es 1889 entwarf und zur Vollendung brachte.

Am Abend ist der Campo dei Fiori ein beliebter und sehr belebter Treffpunkt für Nachtschwärmer. Viele Restaurants,Weinlokale, Bars und das Cinema Farnese, eines der traditionsreichsten Kinos der Stadt Rom, bieten allabendlich ausgiebige Unterhaltung.

 

 

Leserbeiträge

Campo dei fiori - Rom geschrieben von Steffi (nicht überprüft)